Zum Inhalt wechseln


Foto

Warum nicht gleich carSHARING integrieren?

sharing car sharing carsharing auto ausleihen auto verleihen auto mieten auto vermieten autovermietung

  • Bitte melde dich an um zu Antworten
13 Antworten in diesem Thema

#1 mor-sch

mor-sch

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge
  • LocationSaarbrücken

Geschrieben 29 December 2014 - 13:35 PM

hallo allerseits...

 

Kürzlich hatte ich mir über die (sehr eingeschränkten) Möglichkeiten des carsharing in meiner Stadt einige Gedanken gemacht.

Und zwei Tage später fuhr ich mit carpooling (blablacar) quer durchs Land.

 

Da hatte ich die Idee, dass all diese Carpooling-Webseiten es doch so einfach hätten, ein "Carsharing" zu integrieren! Carsharing-webseiten gibt es meines wissens zwar einige wenige, diese finde ich aber zu ernst und unkollegial. Das sind alles firmen, kaum Privatleute. Es steht etwa pro einwohner ein Auto in jeder Stadt, die sind zwar weder hochmodern noch klinisch sauber aber für ein freundschaftliches ausleihen ginge das ja locker - Auf genau gleicher persönlicher Basis wie es all diese Mitfahrzentralen sowieso schon machen. Daher mein Gedanke zum Upgrade auf eine Kombinierte Webseite.

 

Man stelle sich vor, die Fahrgemeinschaft.de fragt bei jeder Anmeldung nach einem eventuell vorhandenen Auto und dessen Standort. Man muss ankreuzen, ob sein Auto auf Anfrage geliehen/gemietet werden darf oder ob dies nicht geht. Man kann die Art der Versicherung angeben, um Misverständnisse vorzubeugen.

 

Und mit wenig Aufwand von der administrativen Seite könnte man nach verfügbaren Autos in der eigenen Stadt (oder in der besuchten Stadt) suchen und deren Besitzer einfach anrufen und anfragen, falls man gerade eines benötigt! 

 

Nun, bin ich da voll auf dem Holzweg oder hab ich nen Denkfehler?

 

gruss


  • autofahrer unterwegs gefällt das

#2 die rationale

die rationale

    Banned

  • Banned
  • PIPPIPPIP
  • 172 Beiträge

Geschrieben 29 December 2014 - 14:35 PM

hallo allerseits...

 

Kürzlich hatte ich mir über die (sehr eingeschränkten) Möglichkeiten des carsharing in meiner Stadt einige Gedanken gemacht.

Und zwei Tage später fuhr ich mit carpooling (blablacar) quer durchs Land.

 

Da hatte ich die Idee, dass all diese Carpooling-Webseiten es doch so einfach hätten, ein "Carsharing" zu integrieren! Carsharing-webseiten gibt es meines wissens zwar einige wenige, diese finde ich aber zu ernst und unkollegial. Das sind alles firmen, kaum Privatleute. Es steht etwa pro einwohner ein Auto in jeder Stadt, die sind zwar weder hochmodern noch klinisch sauber aber für ein freundschaftliches ausleihen ginge das ja locker - Auf genau gleicher persönlicher Basis wie es all diese Mitfahrzentralen sowieso schon machen. Daher mein Gedanke zum Upgrade auf eine Kombinierte Webseite.

 

Man stelle sich vor, die Fahrgemeinschaft.de fragt bei jeder Anmeldung nach einem eventuell vorhandenen Auto und dessen Standort. Man muss ankreuzen, ob sein Auto auf Anfrage geliehen/gemietet werden darf oder ob dies nicht geht. Man kann die Art der Versicherung angeben, um Misverständnisse vorzubeugen.

 

Und mit wenig Aufwand von der administrativen Seite könnte man nach verfügbaren Autos in der eigenen Stadt (oder in der besuchten Stadt) suchen und deren Besitzer einfach anrufen und anfragen, falls man gerade eines benötigt! 

 

Nun, bin ich da voll auf dem Holzweg oder hab ich nen Denkfehler?

 

gruss

 

Lieber mor-sch,

 

sowas hat nun im geringsten mit carpooling etwas zu tun dass extra Autos angemietet werden sollen die dann auf viele verteilt werden.

 

Carpooling ist, dass vorhandene Fahrzeuge die sowieso des Weges fahren voll ausgenutzt werden können und jeder einen Anteil zu den Betriebskosten trägt.



#3 mor-sch

mor-sch

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge
  • LocationSaarbrücken

Geschrieben 29 December 2014 - 15:01 PM

Liebe Rationale,

Danke für deine Antwort... aber entweder habe ich mich so missverständlich ausgedrückt oder du hast irgend etwas falsch interpretiert... ich versuchs einfach nochmal:

 

ich hätte nicht im entferntesten daran gedacht, ein carsharing-Auto für carpooling-Fahrten anzumieten - womöglich noch von einem dieser teuren professionellen Auto-Vermieter(!), das hab ich in keiner Silbe angedeutet.

 

Ich will eine Webseite, welche privates carsharing sinnvoll unterstützt (gab's noch nie!)

 

und eine freie carpooling-seite wie Fahrgemeinschaft.de könnte daran interessiert sein, weil eine kombinierte Seite den besten Erfolg versprechen könnte. Das Klientel wäre das gleiche: Personen die Geld, Energie und Ressourcen sparen und trotzdem von A nach B kommen wollen.

 

ich meine, jemand will ein günstiges Auto ausleihen und jemand hat ein Auto rumstehen, warum kann man diese personen nicht miteinander Kurzschliessen?

so wie es carpooling ja auch mit interessierten Mitfahrern und willigen Mitnehmern macht: es wird gegen Verschwenderisches Fahrverhalten gekämpft.

 

es spart Geld, Energie, Altmetall.

 

gruss


  • autofahrer unterwegs gefällt das

#4 mor-sch

mor-sch

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge
  • LocationSaarbrücken

Geschrieben 29 December 2014 - 15:05 PM

Liebe Rationale,

Danke für deine Antwort... aber entweder habe ich mich so missverständlich ausgedrückt oder du hast irgend etwas falsch interpretiert... ich versuchs einfach nochmal:

 

 

dass extra Autos angemietet werden sollen die dann auf viele verteilt werden.

ich hätte nicht im entferntesten daran gedacht, ein carsharing-Auto für carpooling-Fahrten anzumieten - womöglich noch von einem dieser teuren professionellen Auto-Vermieter(!), das hab ich in keiner Silbe angedeutet.

 

Ich will eine Webseite, welche privates carsharing sinnvoll unterstützt (gab's noch nie!)

 

und eine freie carpooling-seite wie Fahrgemeinschaft.de könnte daran interessiert sein, weil eine kombinierte Seite den besten Erfolg versprechen könnte. Das Klientel wäre das gleiche: Personen die Geld, Energie und Ressourcen sparen und trotzdem von A nach B kommen wollen.

 

 

ich meine, jemand will ein günstiges Auto ausleihen und jemand hat ein Auto rumstehen, warum kann man diese personen nicht miteinander Kurzschliessen?

so wie es carpooling ja auch mit interessierten Mitfahrern und willigen Mitnehmern macht: es wird gegen Verschwenderisches Fahrverhalten gekämpft.

 

es spart Geld, Energie, Altmetall.

 

und um es in deinen worten zu sagen:

 

Carpooling ist, dass vorhandene Fahrzeuge die sowieso des Weges fahren voll ausgenutzt werden können und jeder einen Anteil zu den Betriebskosten trägt.

Carsharing ist, dass vorhandene Fahrzeuge die sowieso herumstehen voll ausgenutzt werden können und jeder einen Anteil zu den Betriebskosten trägt.

 

Und wenn du nun noch die von mir oben erklärten Schritte nochmal durchliest, merkst du hoffentlich was ich gemeint habe...

Das gäbe bereits eine grossartige Platform welche beide Car-einspar-Möglichkeiten kombiniert.

 

gruss



#5 die rationale

die rationale

    Banned

  • Banned
  • PIPPIPPIP
  • 172 Beiträge

Geschrieben 29 December 2014 - 16:20 PM

Liebe Rationale,

Danke für deine Antwort... aber entweder habe ich mich so missverständlich ausgedrückt oder du hast irgend etwas falsch interpretiert... ich versuchs einfach nochmal:

 

 

ich hätte nicht im entferntesten daran gedacht, ein carsharing-Auto für carpooling-Fahrten anzumieten - womöglich noch von einem dieser teuren professionellen Auto-Vermieter(!), das hab ich in keiner Silbe angedeutet.

 

Ich will eine Webseite, welche privates carsharing sinnvoll unterstützt (gab's noch nie!)

 

und eine freie carpooling-seite wie Fahrgemeinschaft.de könnte daran interessiert sein, weil eine kombinierte Seite den besten Erfolg versprechen könnte. Das Klientel wäre das gleiche: Personen die Geld, Energie und Ressourcen sparen und trotzdem von A nach B kommen wollen.

 

 

ich meine, jemand will ein günstiges Auto ausleihen und jemand hat ein Auto rumstehen, warum kann man diese personen nicht miteinander Kurzschliessen?

so wie es carpooling ja auch mit interessierten Mitfahrern und willigen Mitnehmern macht: es wird gegen Verschwenderisches Fahrverhalten gekämpft.

 

es spart Geld, Energie, Altmetall.

 

und um es in deinen worten zu sagen:

 

Carsharing ist, dass vorhandene Fahrzeuge die sowieso herumstehen voll ausgenutzt werden können und jeder einen Anteil zu den Betriebskosten trägt.

 

Und wenn du nun noch die von mir oben erklärten Schritte nochmal durchliest, merkst du hoffentlich was ich gemeint habe...

Das gäbe bereits eine grossartige Platform welche beide Car-einspar-Möglichkeiten kombiniert.

 

gruss

 

macht nix.... aber dennoch werden solche Fahrzeuge wie auch Mietfahrzeuge extra dazu angeschafft damit der Betreiber damit Gewinne erwirtschaftet.

 

Heißt also, dass derartige Fahrzeuge nicht zur Grundidee "Mitfahrgelegenheit" passen.

 

Fahrzeuge die also für Mitfahrgelegenheiten genutzt werden, werden jedoch nicht extra dafür angeschafft. Diese Fahrzeuge existieren bereits. 



#6 ratzfatz

ratzfatz

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 163 Beiträge

Geschrieben 29 December 2014 - 16:31 PM

...

 

Ich will eine Webseite, welche privates carsharing sinnvoll unterstützt (gab's noch nie!)

...

 

https://www.tamyca.de
https://www.autonetzer.de


  • zzz gefällt das

#7 die rationale

die rationale

    Banned

  • Banned
  • PIPPIPPIP
  • 172 Beiträge

Geschrieben 29 December 2014 - 17:05 PM

 

na dann hast du ja eine Geschäftsidee.... bemühe dich doch einfach um Sponsoren. Vielleicht mal beim ADAC anfragen, die sollen ja vieles machen um von ihrem ramponierten Ansehen abzulenken...



#8 mor-sch

mor-sch

    Newbie

  • Members
  • PIP
  • 4 Beiträge
  • LocationSaarbrücken

Geschrieben 29 December 2014 - 23:19 PM

@Die Rationale: ok, du willst mich vermutlich nicht verstehen... danke trotzdem für deine Antworten.

 

@ratzfatz:

yey!

tamyca kannte ich und fand es lahm, weil zu viele professionelle vermieter.

aber den zweiten kannte ich nicht und der scheint irgendwie sinnvoller. Danke!

 

zwar fände ich eine Kombi-seite ja schon noch immer cool, aber ich halte ja schon die klappe...



#9 autofahrer unterwegs

autofahrer unterwegs

    Member

  • Members
  • PIPPIP
  • 14 Beiträge

Geschrieben 09 January 2017 - 16:47 PM

....

Daher mein Gedanke zum Upgrade auf eine Kombinierte Webseite.

 

Man stelle sich vor, die Fahrgemeinschaft.de fragt bei jeder Anmeldung nach einem eventuell vorhandenen Auto und dessen Standort. Man muss ankreuzen, ob sein Auto auf Anfrage geliehen/gemietet werden darf oder ob dies nicht geht. Man kann die Art der Versicherung angeben, um Misverständnisse vorzubeugen.

 

Und mit wenig Aufwand von der administrativen Seite könnte man nach verfügbaren Autos in der eigenen Stadt (oder in der besuchten Stadt) suchen und deren Besitzer einfach anrufen und anfragen, falls man gerade eines benötigt! 

 

Nun, bin ich da voll auf dem Holzweg oder hab ich nen Denkfehler?

...

 

mor-sch

 

Prima Idee,

ich denke es wird (auch) so kommen, jedoch sehr schnell überholt werden.

 

Der Mobilitätsbedarf ist klar:

Zu jeder gewünschten Uhrzeit, zuverlässig, preisgünstig, sicher, unkompliziert und natürlich ressourcen- und umweltschonend von A nach B

 

Neben dem Individualverkehr, gelingt das geht logischerweise nur durch die weltweite Integration aller heute und zukünftig verfügbarer Verkehrsmittel:

Vermittlung von Mitfahrten, Carsharing, Bus, Bahn ... Fähren, Flieger ... (Elektro) Leihfahrräder 

 

Hier liegen neue Geschäftsmodelle und die Chancen auf eine ressourceneffiziente Deckung des Mobilitätsbedarfs.

 

Davon etwas zusammenzupacken ist ein erster Schritt.

Lokale, nationale Aktivitäten werden jedoch von den Playern mit umfangreicheren oder internationalen Services ausgestochen oder eingekauft werden.

 

Der "Kampf" um das internationale Business läuft schon. Siehe z.B.:

  • Die Integration von Car2Go, DriveNow, Movel, ParkNow, myTaxi, ChargeNow als Antwort auf UBER

http://www.spiegel.d...-a-1126117.html

 

  • Hondas NeuV - Ein Konzeptcar, das sich in seiner Freizeit selbständig verleiht.

http://de.engadget.c...es-konzeptauto/

 

 

und mit dem autonomen Fahren

  • kommt das Auto nicht nur von allein zu Dir,
  • sondern wird auch dessen privaten Besitz komplett umdrehen (wer hat heute noch eine Enzyklopädie oder Schallplattensammlung im Wohnzimmer)


#10 zzz

zzz

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 823 Beiträge

Geschrieben 12 January 2017 - 15:14 PM

 

GEIL!!! Danke!



#11 railach

railach

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 740 Beiträge
  • LocationZwickau / Sachsen

Geschrieben 12 January 2017 - 19:56 PM

Fremde Autos nutzen können finde ich toll :D , bin allerdings so altmodisch, daß ich mein Auto nicht zur Verfügung stellen möchte. :angry:


  • miera und Guido M. gefällt das

www.fahrtfinder.net

www.fahrgemeinschaft.de

www.mitfahren.de

www.bessermitfahren.de


#12 zzz

zzz

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 823 Beiträge

Geschrieben 12 January 2017 - 20:57 PM

Meins jetzt so auch nicht. Aber ich kann mir vorstellen, mir etwas zu kaufen, mit dem ich GENAU das machen könnte....

 

Und ich kann mir vorstellen, etwas zu mieten. Da ist dieser Opel Transporter für 21 EUR inkl. 100 km. Damit ich unsere Couch von XXXL abhole, wenn sie da ist, ist Dieser doch super!



#13 mvp

mvp

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 247 Beiträge

Geschrieben 12 January 2017 - 22:17 PM

Ich hatte bei tamyca teilweise alte Kisten gefunden, wo die Besitzer das Doppelte von dem haben wollten, was eine Autovermietung (zugegebenermaßen über einen Broker) für ein ähnliches (und in der Regel viel neueres) Auto haben wollte.

 

Viele Grüße,

MVP
 



#14 Guido M.

Guido M.

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 85 Beiträge
  • LocationDeutschland / Österreich

Geschrieben 13 January 2017 - 1:24 AM

Fremde Autos nutzen können finde ich toll :D , bin allerdings so altmodisch, daß ich mein Auto nicht zur Verfügung stellen möchte. :angry:

 

ja genau.... wo mein Volvo mit jetzt 806.000Km auf der Uhr stramm auf die 1Mio Km zu geht, da verleihe ich den Karren doch nicht damit ein Dämel ihn kaputt tritt...

 

nur "Fremde" machen alles kaputt, weil sie es nicht als ihr eigen sehen... Öl nach guck? Wozu? Wasser? Hä, was is das? Luftdruck? -sind das meine Reifen??  Frau am Steuer, Kupplung schleif....  hält dann keine 363.000Km...  nee, nee.....  lieber ich allein mein Schlitten fahr, denn wenn kaputt ich weiß ob Verschleiß oder meine Schuld...


  • railach gefällt das




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0