Zum Inhalt wechseln


Foto

Fernbusse fahren wie Sau


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
47 Antworten in diesem Thema

#41 langstreckenfahrer

langstreckenfahrer

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 441 Beiträge

Geschrieben 07 November 2016 - 14:49 PM


Und es bleibt die scharfe Frage an Focus: WARUM wurde die Aufschrift des Busses zensiert?

 

Vielleicht weil der Artikel dann noch wichtiger aussieht?



#42 zzz

zzz

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1119 Beiträge

Geschrieben 30 December 2016 - 0:57 AM

Finde die Fehler in diesem Bericht....

http://www.bild.de/a...26184.bild.html

Auflösung:

Fehler 1: Fahrer wurde abgemahnt. Korrekte Lösung: Betreiberfirma wird wegen Gefahr in Verzug geschlossen, durchsucht, jeder Verstoß wird zur Anzeige gebracht und dem Management wird verboten, ein Gewerbe auszuüben.

Fehler 2: SMS-Schreiben im Smart an der roten Ampel (Motor Läuft) hat die selbe Schwere wie SMS-schreiben als gewerblicher Fahrer eines gut besetzten Busses bei vmax. Korrekte Lösung: SMS-schreiben mit Verkehrsgefährdung müsste mit einem langen Fahrverbot belegt werden.

#43 miera

miera

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 895 Beiträge

Geschrieben 10 January 2017 - 12:24 PM

Zur Info!

 

http://www.n-tv.de/m...le19508976.html



#44 dixi

dixi

    dixi

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 709 Beiträge

Geschrieben 10 January 2017 - 20:58 PM

Flixbus hat auch schon reagiert.

https://www.flixbus....4odQaAng68P8HAQ



#45 miera

miera

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 895 Beiträge

Geschrieben 16 January 2017 - 12:58 PM

Hier noch einer zur Fernbushölle:

 

http://www.n-tv.de/l...le19544776.html



#46 langstreckenfahrer

langstreckenfahrer

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 441 Beiträge

Geschrieben 19 January 2017 - 8:27 AM

Auch wenn die Ruhezeiten eigentlich eingehalten werden, so sieht doch die Pause für einen Fahrer, der sich "ausruhen" kann, eher wenig erholsam aus. Während sein mitfahrender Kollege ans Steuer wechselt, kann der Fahrer sich nicht wirklich entspannen. Da muss man schon abgehärtet sein, wenn eine Ruhepause während der Fahrt echte Erholung bringen soll.

 

Ich kenne das von meinen eigenen langen Autofahrten: wenn es mal zu zweit durch die Lande geht, und wir uns mal abwechseln, kann ich mich zwar etwas zurücklehnen, aber komplett abschalten geht nicht. Eine echte Pause ohne Fahrgeräusche ist die einzig wahre Pause. Das passt allerdings nicht in die knappe Kalkulation der Busunternehmen.



#47 fred_53

fred_53

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge
  • LocationNähe Wien

Geschrieben 24 March 2017 - 22:12 PM

Finde die Fehler in diesem Bericht....

http://www.bild.de/a...26184.bild.html

Auflösung:

Fehler 1: Fahrer wurde abgemahnt. Korrekte Lösung: Betreiberfirma wird wegen Gefahr in Verzug geschlossen, durchsucht, jeder Verstoß wird zur Anzeige gebracht und dem Management wird verboten, ein Gewerbe auszuüben.

Fehler 2: SMS-Schreiben im Smart an der roten Ampel (Motor Läuft) hat die selbe Schwere wie SMS-schreiben als gewerblicher Fahrer eines gut besetzten Busses bei vmax. Korrekte Lösung: SMS-schreiben mit Verkehrsgefährdung müsste mit einem langen Fahrverbot belegt werden.

 

Ich finde da noch mehr Fehler ....

 

 

Kaum zu glauben: Der Fahrer arbeitet bis heute für Flixbus! Einzige Konsequenz: Er wurde abgemahnt, wie eine Sprecherin sagte.

 

  • Flixbus beschäftigt keine Fahrer, sondern ausschließlich die Partnerunternehmen.
  • Daher wird Flixbus auch keinen Fahrer abmahnen (können), sondern vielleicht allenfalls eine "bitterböse Mail" an das Unternehmen geschickt haben "Da hat sich (mal wieder) jemand beschwert ... ".

 

 

 

Ich fahre selbst Bus. Zwar keinen Reisebus, sondern einen Linienbus im ÖPNV.

Es gibt Fahrgäste, die beschweren sich über alles mögliche und unmögliche. Auch über angeblich zu früh an der Haltestelle vorbeigefahrene Busse, die den Fahrgast angeblich stehengelassen haben. Da wir alle über den Verkehrsverbund im Betriebsleitsystem erfasst sind und auch GPS-Daten vorliegen, können lt. Aussage unseres Kundendienstbüros über 90% diesbezüglicher Beschwerden anhand der GPS-Daten entkräftet werden und der Fahrer wird nicht einmal darauf angesprochen.

Auch über angeblich "rasende" Busse, vornehmlich bei Leerfahrten (Einschub oder Einzug) gibt es Beschwerden. Dank des digitalen Kontrollgerätes ist das alles nachprüfbar und keiner von uns - wenigstens in unserem Unternehmen - wird auf ein Strafmandat geil sein. Die zahlen wir nämlich selbst. Außerdem haben wir Stundenlohn und Verspätungen werden uns vergütet.

 

 

 

Und ich bin selbst schon mit Fernbussen gefahren. Früher öfter mit Berlin-Linienbus und in den letzten Jahren auch mit Flixbus.

 

Keiner der Fahrer Deines Lieblingsfeindbildes mit den grünen Bussen hat jemals während der Fahrt das Buchungssystem genutzt.

Warum auch? Die Buchungen werden vor Einstieg des Fahrgastes entweder mittels Scan des QR-Codes auf dem Ticket (auch Handyticket) oder durch Namenseingabe überprüft. Ticketverkäufe am Bus erfolgen auch während der Haltestellenstopps.

 

Und noch eine Kleinigkeit: Dein PKW-Tacho dürfte vermutlich nicht geeicht sein. Der des Busses schon ... :rolleyes:


  • miera gefällt das

#48 fred_53

fred_53

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 94 Beiträge
  • LocationNähe Wien

Geschrieben 24 March 2017 - 22:17 PM

Übrigens: Eine Betriebsschließung wegen eines Verkehrsverstoßes? Wovon träumst Du nachts?

 

Früher gab es ein Unternehmen, das öfter in den Medien im Zusammenhang mit schweren Unfällen erwähnt wurde.

 

Beispiele:

http://www.tagesspie...ahr/228962.html

http://www.berliner-...ericht-16596512

 

Lenk- und Ruhezeitverstöße waren an der Tagesordnung, neben anderen Verstößen. Das war aber noch zur Zeit der runden Tachoscheiben.

 

Nach Verlust eigener Konzessionen wurden andere Unternehmen samt Konzession gekauft und es ging munter weiter.

Durchsuchungen gab es dort auch öfter mal ....






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0