Zum Inhalt wechseln


Foto

indeed.com


  • Bitte melde dich an um zu Antworten
2 Antworten in diesem Thema

#1 zzz

zzz

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1746 Beiträge

Geschrieben 01 November 2018 - 14:29 PM

Im Jobmarkt gibt es drei relevante Webseiten:

- Arbeitsagentur
- Stepstone
- Monster

Indeed gibt es schon lange, habe ich aber als irrelevant empfunden.

Sie machen derzeit wirklich viel Werbung im Radio. Plötzlich interessiert mich der Anbieter auch - und sie werben mit geringen Kosten. Sie werden den Markt teilweise an sich reißen - vor allem für Jobs in kleineren Betrieben, für die Stepstone und Co. happige Gebühren vorhalten, aber auch große Betriebe sparen gerne...

Kommen wir zu Bla. Die machen auch viel Werbung, haben es aber bei der "kritischen Masse" versaut. Was bleibt sind Indealisten und Unverdrossene, die auf bessere Zeiten hoffen.

Ich glaube: ein guter Anbieter würde jetzt und heute Bla vom deutschen Markt fegen, WENN er werben würde. Einer müsste in die Höhle der Löwen und etwas Kapital sammeln - mitsamt tragfähigem Einnahmekonzept ( vergleichbar wie eBay oder Amazon).

BlaBlaCar Fake Historie
 
Fake Profile und Klickbetrug (Fake Angebotsbesuche/Zugriffe):
August 2016
 
Klickbetrug (Fake Angebotsbesuche/Zugriffe)
April-Mai 2018, Mai-Juni 2018, Juni-Juli 2018
 
Jetzt schicke mir BITTE jemand eine Aufforderung zur Unterschrift einer Unterlassungserklärung wegen der Behauptung: "Bla generiert systematisch Fake-Zugriffe auf inserierte Fahrten!"


#2 langstreckenfahrer

langstreckenfahrer

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 481 Beiträge

Geschrieben 11 November 2018 - 11:34 AM

Ich glaube: ein guter Anbieter würde jetzt und heute Bla vom deutschen Markt fegen, WENN er werben würde. Einer müsste in die Höhle der Löwen und etwas Kapital sammeln - mitsamt tragfähigem Einnahmekonzept ( vergleichbar wie eBay oder Amazon).

 

Und ohne Knebelstrukturen. Wobei airbnb auch eher zu den Kneblern gehört, aber dennoch erfolgreich ist.



#3 zzz

zzz

    Advanced Member

  • Members
  • PIPPIPPIP
  • 1746 Beiträge

Geschrieben 11 November 2018 - 12:46 PM

"Die Kunst der guten Führung ist, die Leute so über den Tisch zu ziehen, dass sie die Reibung als Nestwärme empfinden."


Das habe ich mal einfach so aus dem Gedächtnis "zitiert".

Das gute Geschäft ist, wenn die Leute gerne zahlen.

Ich habe MfG damals gerne gezahlt, denn die Gebühren konnte ich auf den Fahrpreis aufschlagen, und es wurde trotzdem gebucht. Win-win.

Amazon, eBay - habe nichts gegen die Preise da. Lieber kaufe ich bei Amazon für 20 EUR mehr, als bei Unbekannt - gegen Vorkasse? Usw.

So wird man reich - und Kunden bleiben zufrieden. Ich denke, das funktioniert auch im Mitfahrmarkt - aber nur mit viel Werbung!

Derzeit suche ich eine Armbanduhr (habe Meine verloren). Nach zwei Wochen Suche habe ich sie gefunden. Sie kostet Original 270 EUR, aber ein Juwelier bietet sie für 135 EUR an (Amazon: 169 EUR). Gestern habe ich den Bestellvorgang beim Juwelier durchexerziert, aber nicht bestellt - ich wollte sehen, ob da noch zusätzliche Kosten anfallen würden. Nein - tun sie nicht, alles OK. Heute lese ich Heise, und (neben zig anderen, sinnlosen Uhren) genau diese Uhr poppt mir für 135 EUR bei Amazon vor die Nase.

SO geht Werbung!

Andererseits - ich habe nicht bestellt. Ich spekuliere auf ein Weihnachsgeschenk :-)

BlaBlaCar Fake Historie
 
Fake Profile und Klickbetrug (Fake Angebotsbesuche/Zugriffe):
August 2016
 
Klickbetrug (Fake Angebotsbesuche/Zugriffe)
April-Mai 2018, Mai-Juni 2018, Juni-Juli 2018
 
Jetzt schicke mir BITTE jemand eine Aufforderung zur Unterschrift einer Unterlassungserklärung wegen der Behauptung: "Bla generiert systematisch Fake-Zugriffe auf inserierte Fahrten!"





Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0